Ein guter Berater ist vor allem eins: Ausgezeichnet

Dieser Leitsatz dokumentiert den hohen Anspruch der Franke und Bornberg Akademie. Wir garantieren exzellente Wissensvermittlung mit hohem Praxisbezug und Methodenkompetenz. Unser Studienangebot haben wir speziell für Berufstätige entwickelt. Es nutzt die Vorteile des modernen Blended Learnings und kombiniert im Rahmen von 50 Lerneinheiten eine Selbstlernphase mit umfangreichem Studienmaterial und zwei Präsenzphasen. Die Franke und Bornberg Akademie bietet Ihnen einzigartige Fortbildungen, mit denen Sie neue Beratungsqualität erreichen und Kundenzufriedenheit steigern werden.

Erfolg braucht...

Wissen: Kunden zu überzeugen und langfristig zu halten, erreicht man mit fundiertem Wissen und Beratungen, die auf Stabilität der Beratungsergebnisse und der Produktlösungen setzen. Dafür braucht es einen Wissensvorsprung, und den erreicht man, wenn man kontinuierlich auf dem Laufenden bleibt.

Argumente: Es gibt Berater und es gibt ausgezeichnete Berater. Kunden überzeugt man langfristig nur durch die richtigen Argumente in einer individuellen Beratung auf Basis fundierten Fachwissens. Wir geben Ihnen dafür umfangreiches Spezial- und Tiefenwissen zur Hand.

anschauliche Wissensvermittlung: Die Franke und Bornberg Akademie bietet Ihnen die perfekte Synthese aus anerkannter Fachkompetenz und erfolgreicher, gezielter Umsetzung in Beratung und Vertrieb.

die richtige Einstellung: Sie lernen, wie Sie objektiv Bedarf und sinnvolle Vorsorgemöglichkeiten in den Vordergrund Ihrer Beratung stellen.

Warum ein IHK-Zertifikats­lehrgang?

Ein IHK-Zertifikat ist ein bundesweit anerkanntes Qualitätssiegel, welches nicht ohne Grund einen sehr guten Ruf genießt. Die Anforderungen an die Gestaltung eines IHK-Lehrgangs sind hoch. Neben fachlichen Inhalten werden auch gute Didaktik, Methodik und Transparenz gefordert.

Dieser IHK-Zertifikatslehrgang wird bundesweit einmalig angeboten. Dadurch wird das erworbene Zertifikat auf dem Markt nicht als „Ware von der Stange“ wahrgenommen. Ein IHK-Siegel bietet einen objektiven Qualitätsnachweis, der Sie als Spezialisten hervorhebt. Bei konsequenter Umsetzung der vermittelten Inhalte in gute Beratung stellt sich eine hohe Kundenzufriedenheit ein, die weitere Empfehlungen zur Folge hat und Sie als Experte auf diesem Gebiet ausweist.

Rechtlicher Hinweis:
Der erforderliche Abschluss bzw. die Erteilung des IHK-Zertifikats ersetzt nicht die Erlaubnis- und Registrierungspflicht für Versicherungsvermittler oder Versicherungsberater, die eine selbständige Tätigkeit gemäß der Verordnung über die Versicherungsvermittlung und -beratung (VersVermV) anstreben.

Zielgruppe des Lehrgangs



Der IHK-Zertifikatslehrgang richtet sich an Selbständige und Mitarbeiter der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche, an Interessenvertreter von Unternehmen sowie deren Personalabteilungen, Betriebsräte und an Berufsgruppen, bei denen eine Beratung zu gesetzlichen und privaten Absicherungsmöglichkeiten der Arbeitskraft häufig nachgefragt wird. Der Lehrgang eignet sich sowohl für Teilnehmer mit wenig Vorkenntnissen also auch für solche, die ihre Kenntnisse vertiefen und ihre Expertise auf wissenschaftliche Grundlagen stellen wollen. Für Teilnehmer der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche dienen die erworbenen Kenntnisse einer fundierten und qualifizierten Beratung hinsichtlich einer privaten Vorsorgeabsicherung und zur Spezialisierung auf die Sicherung der Arbeitskraft.

IHK-Zertifikats­lehrgang:
Berater-/in für Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit (IHK)

Berater für Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit (IHK) verdeutlichen Kunden, wie Einkommensverlust bei Verlust der Arbeitskraft aus medizinischen Gründen vermieden wird und geben Hilfestellung im Prozess der Rentenbeantragung.

Interessant ist der Lehrgang für Versicherungsvermittler, Interessenvertreter der Unternehmen und Berufsgruppe, bei denen eine Beratung nachgefragt wird. Für Versicherungs- und Finanzdienstleister dienen die Kenntnisse zur qualifizierten Beratung bei einer privaten Vorsorgeabsicherung und zur Spezialisierung auf die Sicherung der Arbeitskraft.

Inhalt des Lehrgangs

Sozialversicherungsrecht

  • Grundlagen der Gesetzlichen Rentenversicherung
    • Leistungen
    • Versicherter Personenkreis
    • Finanzierung
    • Steuerliche Behandlung
  • Exkurs: Renten der alten Rechtslage (ab 2001)
  • Renten der alten Rechtslage (ab 2001)
    • Rentenarten
    • Änderungen des Personenkreises
    • Erwerbsminderungsrenten: Voraussetzungen
    • Rentenformel
    • Rente und Nebenjob
    • Rente schon in frühen Jahren
    • Bezugsdauer
  • Sozialhilfe und Grundsicherung
  • Krankengeld
  • Reha vor Rente
  • Rentenberechnung, Verhältnis Rente und Nebenjob

Privatversicherungsrecht

  • Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit
    • Allgemeines / Versicherungszweck
    • Rechtliche Grundlagen
    • Steuerliche Behandlung
  • Gesetzliche Regelung
    • Allgemeine Bestimmungen
    • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Was bedeutet Berufsunfähigkeit im Privatversicherungsrecht?
  • Was bedeutet Berufsunfähigkeit? Wie wird Berufsunfähigkeit ermittelt?
    • Ursachen für Berufsunfähigkeit
    • Leistungsantrag / Leistungsprüfung
    • Ablehnung
    • Anerkenntnis
    • Nachprüfungsverfahren
  • Der Beruf(sstatus) und seine Auswirkungen
  • Exkurs: Möglichkeiten privater Vorsorge und ihre Reichweite
    • Berufsunfähigkeitsversicherung
    • Erwerbsunfähigkeitsversicherung
    • Grundfähigkeitsversicherung
    • MultiRisk-Versicherung
    • Dread Disease Versicherung
    • Unfallversicherung
    • Krankentagegeldversicherung
  • Versorgungslücke

Wie läuft der Lehrgang ab?



Vorbereitung:
Sie erhalten zu Beginn des Kurses umfangreiches Lernmaterial, welches in den darauf folgenden Präsenzphasen vertieft wird. Sie befassen sich in dieser Einheit mit den Grundlagen des Sozial- und Privatversicherungsrechts. Für diesen Teil sind 20 Lernstunden und somit 20 Weiterbildungspunkte vorgesehen.

Schulung Teil 1:
Diese Präsenzschulung findet nach Absprache und bei genügenderAnzahl an Teilnehmern an einem oder mehreren bundesweiten Standorten statt. Für diesen Abschnitt sind 2,5 Tage mit insgesamt 20 Lehrgangsstunden vorgesehen.

Schulung Teil 2:
Der abschließende Teil der Präsenzschulung findet bei der IHK Saarland statt. Die 1,5-tägige Präsenzphase umfasst insgesamt 10 Lehrgangsstunden. Im Anschluss an die Schulung werden zur Vorbereitung auf die interne IHK-Zertifikatsprüfung alle relevanten Themen noch einmal zusammengefasst.

Interne IHK-Zertifikatsprüfung:
Nach dieser Präsenzphase findet eine 90-minütige Abschlussklausur im Multiplechoiceverfahren statt. Werden 50 Prozent der Punkte bei dieser Klausur erreicht, gilt die interne IHK-Zertifikatsprüfung als bestanden. Einen mündlichen Test gibt es nicht.

Nach Bestehen der internen Zertifikatsprüfung wird das Zertifikat „Berater/in für Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit (IHK)“ von der IHK Saarland ausgehändigt.

Hier können Sie ein Musterzertifikat ansehen.

Zulassungsvoraussetzung für die interne IHK-Zertifikatsprüfung ist eine Anwesenheit von mindestens 80 Prozent während der Präsenzphasen.

Termine im 2. Halbjahr 2015

Die Termine werden demnächst bekannt gegeben.

 

Weiterbildungspunkte

Franke und Bornberg ist Trusted Partner der Initiative "gut beraten"

Versicherungsvermittler erfüllen eine wichtige und verantwortungsvolle sozialpolitische Aufgabe; hierbei stehen die finanzielle Sicherheit im Schadensfall und die Vorsorge ihrer Kunden vor wirtschaftlichen Risiken im Vordergrund.
Ziel der freiwilligen Initiative der Verbände der Versicherungswirtschaft „gut beraten“ ist die weitere Professionalisierung des Berufsstands der Versicherungsvermittler. Im Sinne dieser Initiative umfasst das anspruchsvolle Berufsbild des Versicherungsvermittlers alle diejenigen, die Kunden beraten, Versicherungsschutz vermitteln und Kunden betreuen.
Die Trägerverbände sind davon überzeugt, dass diese Initiative die Versicherungsvermittler in ihrem Bemühen unterstützt, ihr Fachwissen stats aktuell zu halten und zu erweitern, ihre Kompetenz zur Kundenberatung im Sinne eines lebenslangen Lernens immer weiter zu stärken und ihre berufliche Heimat in einem angesehenen Berufsstand zu festigen.

Der IHK-Zertifikatslehrgang "Berater/in für Berufsunfähigkeit / Erwerbsunfähigkeit (IHK)" wird mit insgesamt 50 Weiterbildungspunkten bewertet.

Ihre Investition

1.990 € zzgl. MwSt.
Im Preis enthalten sind die Kosten für die Veranstaltung, Material, Mittagessen und Kaffeepausen am Veranstaltungsort. Anreise- und Übernachtungskosten hat der Lehrgangsteilnehmer selbst zu tragen.

Haben Sie spezielle Fragen, Wünsche, Anregungen, können Sie uns gerne per Telefon, E-Mail oder Kontaktseite ansprechen.
Über unseren Newsletter werden Sie einfach und komfortabel über Neuigkeiten informiert.

Franke Bornberg Akademie GmbH

Prinzenstraße 16 | 30159 Hannover
Telefon: 0511 / 35 77 17 10
E-Mail: infofb-akademie.de
Kontaktseite: schreiben Sie uns...
Newsletter: eintragen

Verwaltung:
Tritschler Str. 9 | 66606 St. Wendel

Ein guter Berater ist vor allem eins: Ausgezeichnet!